März 2014
"Ich habe das Benzin einfach im Blut"
Interview im 20 Minuten vom 10. März 2014

 

Liebe Stimmbürgerinnen und Stimmbürger

Herzlichen Dank für die wuchtige Ablehnung der "100-Franken-Vignette" mit über 60 Prozent Nein-Stimmen. Die Unterstützung unseres Referendums zeugt von Ihrer objektiven Urteilskraft und davon, dass eine grosse Mehrheit des Schweizer Volkes nicht mehr bereit ist, immer mehr Abgaben zu bezahlen, die danach für andere Bedürfnisse zweckentfremdet werden. Das wuchtige Nein zur 100-Franken-Vignette ist auch eine Absage an Versuche aus dem Bundeshaus, das Stimmvolk mit "Drohungen" gefügig zu machen. Jetzt gilt es, die Engpässe im Schweizer Strassennetz mit den jährlich zur Verfügung stehenden 9.5 Milliarden Franken, die der Strassenbenutzer und die Strassenbenutzerin heute schon einzahlen, zu beseitigen - und zwar subito. >> Lesen Sie die Medienmitteilung

Ich danke an dieser Stelle allen Komiteemitgliedern auf eidgenössischer und kantonaler Ebene sowie unseren Verbündeten für den grossen Einsatz und die Unterstützung im harten Abstimmungskampf der letzten Monate.

Freundliche Grüsse
Nationalrat Walter Wobmann
Präsident des nationalen überparteilichen Komitees
"NEIN zur 100-Franken-Vignette"